Folge 67: Pfalz

Die Pfalz ist das größte Riesling-Anbaugebiet der Welt. Doch mit insgesamt einem Viertel der Rebfläche Deutschlands hat sie auch noch Platz für eine Menge weiterer weißer Sorten. Wir verraten, welche das sind, bevor wir uns in Teil 2 um Rotwein kümmern.

Riesling Pfalz Forster PechsteinDas Weinanbaugebiet Pfalz umfasst rund 23.500 Hektar Weinberge, von denen rund zwei Drittel mit weißen Rebsorten bestockt sind. Darunter fallen 5900 Hektar Riesling. Naben Riesling sind noch die Sorten Weiß- und Grauburgunder sowie Müller-Thurgau in großer Menge gepflanzt, signifikante Flächen entfallen auf Silvaner, Scheu- Gewürztraminer, Kerner, Chardonnay und Sauvignon Blanc. Weitere 50 weiße Rebsorten pflegen ein Nischendasein, darunter so exotische Sorten wie Kanzler oder Grünfränkisch.

Pfälzer Riesling – kräftig dank Wärme

Pfalz WeinanbaugebietDas Anbaugebiet Pfalz ist sehr kompakt. Es liegt auf einem relativ schmalen Streifen rechts und links der Deutschen Weinstraße. Die geht von Schweigen an der Französischen Grenze bis nach Bockenheim an der Grenze zu Rheinhessen.  Die Strecke ist rund 85 Kilometer lang und war die erste Weintourismus-Strecke der Welt. Man kann auch heute noch wunderbar Urlaub an der Deutschen Weinstraße machen. Zur Geographie lautet das wichtigste Stichwort Grabenbruch. Der Grabenbruchdführt zu der Konstellation, dass – flussabwärts betrachtet – links der Pfälzerwald und die Haardt Höhenzüge darstellen, während rechts die Oberrheinische Tiefeben liegt, in der der Rhein fließt. Die Weinberge liegen vor allem an den Hängen wo es zur Rheinebene abfällt. Die höher liegenden Teile der Region Pfalz und das Flachland sind weitgehend weinfrei.

Forster Ungeheuer WeinlageKlimatisch hat das einige Vorteile, weil Kaltluft ungehindert in die Ebene fließt. Das schützt gut vor Spätfrösten. Außerdem fallen im Windschatten der Mittelgebirge nur relativ moderate Niederschläge. Dazu kommen warme Sommer, was insgesamt ein ziemliches Wohlfühlklima für den Weinbau ergibt. Im Jahresmittel ist die Pfalz zum Beispiel zwei Grad wärmer als Franken. Bei den Böden haben wir viel Sand, Lehm und Ton, wobei die Böden zum Süden hin schwerer werden. Da gibt es dann auch einfache Lagen, die für Masse und nicht so sehr für Klasse stehen, wenngleich wir beim Rotwein im Süden besonders viele Spitzenweine sehen.

Sauvignon Blanc als Erfolgsgeschichte

Sauvignon Blanc Pfalz2008 hat die Pfalz das Weinanbaugebiet Mosel als größtes Anbaugebiet für Riesling überholt. Daneben feiert vor allem der Weißburgunder und der Sauvignon Blanc in der Pfalz große Erfolge. Mittlerweile ist die Pfalz auch für den Sauvignon Blanc das größte Anbaugebiet in Deutschland. Zwei stilbildende Betriebe für Pfälzer Sauvignon Blanc sind sicherlich die Weingüter Zeter und Knipser. Großartige Weißburgunder kommen vor allem aus der südlichen Pfalz von den dortigen VDP-Betrieben. Trinktipps und weitere Informationen zum Weinanbaugebiet Pfalz findet Ihr im Video. Viel Spaß damit.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Klick auf "Kommentar abschicken" erkläre ich mich mit der Speicherung meiner IP-Adresse im Zusammenhang mit meinem Kommentar einverstanden.

Ähnliche Videos
Steillage Franken
Sauvignon Blanc
Riesling Abtserde Keller
Das Weinpaket der Webweinschule
Weinpaket
Werbung
Gute Weine Lobenberg
Silkes Weinkeller
Vinos.de Wein&Vinos
Mövenpick Weinkeller
Vinatis.de
Unser YouTube Channel
Jetzt unseren YouTube Channel abonnieren und keine Folge mehr verpassen!
© Webweinschule 2019