Folge 48b: Hitzefrei

Sekt auf Eis, mit oder ohne zusätzliche Aromen, ist der perfekte Sommerdrink, wenn es etwas Besonderes sein soll.

 Wein ist kein besonders gutes Sommergetränk, denn er enthält einfach zu viel Alkohol um ihn gegen des Durst zu trinken. Weinschorle funktioniert einigermaßen, ist aber nicht jedermanns Sache – mehr zum Thema Schorle findet Ihr in unserer Folge Wasser und Wein. Da wir aber auch im Sommer nicht zu Biertrinkern werden, haben wir uns auf die Suche nach frischen und einigermaßen leichten Sommerdrinks auf Weinbasis gemacht und sind bei einem brandaktuellen Schaumwein-Trend fündig geworden: Trockener und halbtrockener Sekt auf Eis mit und ohne zusätzliche Aromenspender.

Sekt auf Eis – bitte mit etwas Restzucker

Schon in unserer Folge über Sekt und andere Schaumweine haben wir auf eine Besonderheit der Weinwelt hingewiesen, die selbst erfahrene Weinfreunde immer wieder verwirrt: trockener Sekt ist nicht wirklich trocken. Bei Wein bezeichnet der Ausdruck ‚trocken‘ einen Stil, der ganz oder zumindest fast vollständig ohne Restzucker auskommt. ‚Halbtrocken‘ kennzeichnet eine spürbare aber sehr dezente Süße, wobei in Deutschland die erlaubten Zuckerwerte für beide Bezeichnungen etwas höher liegen als in anderen Ländern, weil in unserem kühlen Klima vor allem säurereiche Rebsorten gedeihen.

Beim Schaumwein heißt dieser (fast) zuckerfreie Stil nicht ‚trocken‘, sondern ‚brut‘ (sprich ‚brüt‘, das T wird mitgesprochen). Das wäre kein Beinbruch und einfach zu merken, wenn die Begriffe ‚trocken‘ und ‚halbtrocken‘ einfach wegfielen. Tun sie aber nicht. ‚Trocken‘ kennzeichnet beim Schaumwein einen Stil mit bis zu 35 Gramm Restzucker, der – und deswegen ist der Begriff so verwirrend – einen Mindestzuckergehalt von 17 Gramm Zucker pro Liter aufweist. Und das schmeckt zwar ob der Kohlensäure und häufig niedrigem Alkoholgehalt nicht so süß, wie das bei einem Stillwein der Fall wäre, wirklich trocken ist es aber auch nicht.

Also heißt halbtrockener und trockener Schaumwein auf Eis in Wirklichkeit mehr oder weniger deutlich süßer Prickler auf Eis. Und das ist gut so. Wirklich trockener (also ‚brut’) Schaumwein auf Eis, schmeckt schnell unangenehm dünn und säuerlich. Dass unsere Sekt-Sommerdrinks teilweise dramatisch lecker sind, hat damit zu tun, dass die Säure in Schorlen geschmacklich häufig weniger stark als der Zucker verdünnt wird. Das gilt für stillen wie für schäumenden Wein. Und unsere Sommersekte servieren wir auf reichlich Eis aus großen Gläsern, Verdünnung erwünscht, schließlich haben wir Durst.

Sommerdrink 1: Pommery Royal Blue Sky

Pommery Royal Blue SkyDer erste Drink in unseren Gläsern ist ein brandneues Produkt. Der Pommery Royal Blue Sky ist ein waschechter Champagner. Er besteht aus den drei Hauptrebsorten der Champagne: Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier. Traditionelle Flaschengärung, zwei Jahre Hefelager – er entsteht auf die gleiche Art wie der klassische Basis-Champagner des Hauses Pommery, ist nur erheblich ‚höher dosiert‘. So benennt die Weinwelt die Tatsache, dass die Dosage des Royal Blue Sky erheblich mehr Zucker enthält, was zu einem höheren Gesamtzucker von 38 Gramm pro Liter im fertigen Champagner führt. Das Thema Dosage haben wir ebenfalls in Folge 3 erklärt. Wir trinken den Royal Blue Sky auf Eis, ansonsten unverändert. Aber natürlich kann man jede unserer drei Servier-Arten auf jeden unserer drei Schaumweine anwenden.

Sommerdrink 2: Bouvet Island Antarctica

Bouvet Ladbay Island AntarcticUnser zweiter Drink ist der Cremant de Loire ‚Island Antarctic‘ von Bouvet Ladubay auf Eis mit einem einzelnen Blatt Basilikum, welches weder gehackt noch ausgedrückt, sondern einfach ins Glas gegeben wird. Der Island Antarctic fällt mit 30 Gramm Restzucker in die Kategorie halbtrocken, aber auch hier wirken die Eiswürfel Wunder. Wer keinen Basilikum mag verwendet stattdessen Minze, wer es fruchtiger mag, gibt eine einzelne Himbeere hinzu. Wir bevorzugen die einfache Basilikum-Version und empfehlen Euch diese auszuprobieren, egal wie skeptisch ihr auch sein mögt. Fun Fact am Rande, der Island Antarctic verdankt seinen Namen der Bouvet-Insel, die in der Antarktis liegt und ganz offiziell den Arsch der Welt markiert die abgelegenste Insel des Planeten darstellt.

Sommerdrink 3: Fürst von Metternich Chardonnay als Orange Kiss

Fürst von Metternich ChardonnayEin großes Glas, vier bis fünf Eiswürfel, ebenso viele Blätter Zitronenmelisse, zwei Scheiben geschälten Ingwer und eine viertel Orange, wiederum in vier Stücke geschnitten sind die Basis, die wir für unseren dritten Drink mit dem Chardonnay-Sekt von Fürst von Metternich auffüllen. Der ist mit 20 Gramm offiziell trocken und in unserem Teilnehmerfeld der Sekt mit dem niedrigsten Restzucker. Der Drink hört auf den Namen ‚Orange Kiss’. Für diese Art sommerlicher Sektgetränke ist es uns übrigens nicht wichtig, dass ein Schaumwein aus Flaschengärung stammt. Guter Stoff aus Tankgärung (Charmat-Methode) reicht dafür vollkommen aus.

Jetzt kann der Sommer kommen. Wir freuen uns auf Hitzefrei.

Kommentare (9)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Klick auf "Kommentar abschicken" erkläre ich mich mit der Speicherung meiner IP-Adresse im Zusammenhang mit meinem Kommentar einverstanden.

Renate B.
21. August 2020 um 17:21
Haben viel Spaß und tolle Anregungen mit Eurer Weinwebschule .
Felix
02. September 2020 um 22:26
Danke schön
Heike preuss
23. April 2020 um 07:28
Hi,Felix,ich sage einfach du,heike freut mich,,ihre Erklärung ist gut,witzig wie sehr sie sich in zeug legen,wirklich gut,sie lieben diesen kram echt,oder tam tam,da spreche ich als hofa, echter tam tam sage ich ihnen ,sorry für Rechtschreibfehler konzentriere mich nicht genug,lieben gruss,bleiben sie gesund.gütsel?🙄😀
Heike preuss
23. April 2020 um 07:14
Hi max,alle folgen,Wahnsinn ,nee,abschluss hofa,70 Punkte,ca,Wahnsinn echt sehe sie schon so lange,hab immer noch nicht alle.schön weiter so🙂heike .
Heike preuss
23. April 2020 um 07:11
Hallo Heike hier,haben sie beide schön erklärt, schönes Spiel,mus gar nicht so einfach sein für Frau Schröder,ist nicht lebensnotwendig,freue mich ,und verschenkte wahrscheinlich,da ich mir aus Münster schon mal solche gekauft habe ,witzig,machen sie bitte weiter so,schön wie der Herr ablenkt von diesen ganzen .......#..,locker.danke Heike.
Max
27. August 2016 um 13:31
Liebe Anja, lieber Felix! Nachdem ich alle eure Folgen schon mehrmals geguckt habe, ist es nach dem Aufruf mal an der Zeit, euch für eure kreativen und unterhaltsamen Videos zu danken!! Zum Thema: Ich halte es lieber mit reinem Sekt (zumal Champus) und einem Glas Wasser zwischendurch, als alles zu mixen, aber meiner Frau werde ich mal einen eurer Cocktails kredenzen! Gruß aus Essen, Max
Tobias
26. August 2016 um 19:38
Webweinschule,...einfach schön. Was muss man anstellen, um nachsitzen zu dürfen ? ) Die Thematiken sind immer informativ charmant verpackt. Gibt es die Möglichkeit Themen vorzuschlagen? Ich wünsche dem Team und allen Weinschülern ein schönes Wochenende. Liebe Grüße !
Felix
05. September 2016 um 07:48
Hallo Tobias, klar kannst Du Dir was wünschen. Dazu sind Kommentarfelder doch da :-) Gruß aus Berlin Felix
Anton Becker
22. August 2016 um 18:00
Liebes WebWeinSchuleTeam ! Ein sehr schön produziertes Video, Kompliment. Es ist mir ein sommerliches Vergnügen, Ihre Beschreibungen sehr geehrter Herr Bodmann zu hören, aber noch mehr Ihre fachlich bestaunenswerten Kommentare -sehr geehrte Frau Schröder- genießen zu dürfen. Im diesem Sinne sommerliche Grüße und klingendes Anstoßen nach Berlin aus dem Ruhrgebiet Anton Becker
Ähnliche Videos
Mineralwasser zum Wein
Weinglas
Sektflasche
Das Weinpaket der Webweinschule
Weinpaket
Werbung
Gute Weine Lobenberg
Mövenpick Weinkeller
Rindchen
Ludwig von Kapf
Unser YouTube Channel
Jetzt unseren YouTube Channel abonnieren und keine Folge mehr verpassen!
© Webweinschule 2020